foto

Über Mich

Aus- und Fortbildung

Psychologin
Psychotherapeutin (Integrative Gestalttherapie)
Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie

Tätigkeitsbereiche außerhalb meiner Praxis

Mitarbeit in einem Kinderheim Arbeit in einem Projekt mit Kindern psychisch erkrankter Eltern Durch meine Tätigkeit in einer psychosozialen Beratungsstelle sowie in einer Familienberatungsstelle während und nach der Ausbildung haben sich meine Schwerpunkte
– die Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien, Erwachsenen und Paaren – entwickelt.

Was mir wichtig ist

In der Begleitung von Menschen in herausfordernden Lebenssituationen leiten mich die Ansätze der Integrativen Gestalttherapie.

Ängste

Kinderängste, Angst- und Panikattacken bei Erwachsenen …

wenn die Angst vor der Angst den Alltag zu beherrschen beginnt.

Beziehungsprobleme

Probleme im Kontakt mit Partner, Kindern, Eltern, Angehörigen ...

wenn sich scheinbar unüberbrückbare Klippen auftun.

Depression

Schlaflosigkeit, Lustlosigkeit, Interesselosigkeit, Ausweglosigkeit, Aussichtslosigkeit, Appetitlosigkeit …

wenn Sie eine Schwere / Leere in sich spüren und Sie Ihre ganze Energie aufwenden müssen, um den Alltag bewältigen zu können.

Erziehungsprobleme

Kindergarten, Schule, Pubertät, Lern- und Verhaltensstörungen, Elternberatung ...

wenn Sie sich im Umgang mit Ihrem Kind überfordert fühlen.

Karriere und Lebensplanung

Persönlichkeitsentwicklung …

wenn Zweifel aufkommt, ob der angepeilte Kurs noch stimmt.

Krisen

Entwicklungskrisen, Lebenskrisen, Veränderungskrisen …

wenn eine scheinbar ausweglose Situation dazu führt, die unterschiedlichen Wege nicht mehr erkennen zu können.

Probleme Schule / Arbeitsplatz

Mobbing, Überforderung, Stress, Burnout …

wenn keine Luft / Lust zum Leben (=Freizeit, Hobby, Freunde) bleibt.

psychosomatische Beschwerden

Magen-Darmbeschwerden, Diabetes, Bettnässen, Neurodermitis, diffuse
Schmerzen …

wenn psychische Belastungen sich in körperlichen Beschwerden ausdrücken oder körperliche Erkrankungen psychische Auswirkungen haben.

traumatische Erfahrungen

Scheidung, Krankheit, Tod, Unfall, Verlusterlebnisse ...

wenn Eindrücke, Erfahrungen, Erlebnisse Sie nicht loslassen und die Erinnerungen zum ständigen Begleiter werden.

Verschwiegenheit

Ich bin als Ihre Therapeutin an die Schweigepflicht gebunden.

Persönliche telefonische Erreichbarkeit

Wenn Sie mit mir telefonisch sprechen möchten, so bin ich Montag bis Donnerstag von 7:00 bis 8:00 erreichbar. Ansonsten sprechen Sie mir auf meine Mailbox, ich rufe Sie verlässlich zurück.

Kosten & Bezahlung

Die Kosten für eine Therapieeinheit von 50 Minuten besprechen wir bei dem Erstgespräch. Die Häufigkeit der Sitzungen werden gemeinsam vereinbart.

Auch das Erstgespräch ist kostenpflichtig.

Die Abrechnung erfolgt mit Honorarnote jeweils am Monatsende. Rechnungen sind binnen 14 Tagen einzuzahlen.

Kostenrückerstattung durch Ihre Krankenkasse

Ein Teil der Kosten wird von Ihrer Krankenkasse refundiert. Details über Antragstellung, Ausmaß der Kostenerstattung, sowie Vorgangsweise werden im Erstgespräch geklärt. Teilweise werden Therapiekosten auch von einer Zusatzversicherung übernommen.

Kostenübernahme (ganz oder teilweise) durch die ARGE Psychotherapie

Über die ARGE Psychotherapie kann ein Antrag zur Kostenübernahme gestellt werden. Nähere Informationen über zwei Antragsarten finden Sie auf www.arge-psychotherapie.at. In meiner Praxis kann nur „Einzelpsychotherapie als Sachleistung für wirtschaftlich Schwache“ abgerechnet werden.

Absagemodus

Falls Sie bei einem Termin verhindert sind, sagen Sie bitte mindestens 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin telefonisch ab. Ansonsten werden die Kosten der Therapie in Rechnung gestellt.